Vor zwei Jahren haben wir einen Artikel über Heimweh und seine Auswirkungen auf den Stress von Expats veröffentlicht, ohne zu wissen, dass das Thema im Jahr 2022 noch aktueller sein würde. Die Covid-19-Krise hat das Problem noch verschärft und dazu geführt, dass einige Regierungen die psychische Gesundheit zu einem Eckpfeiler ihrer nationalen Strategie gemacht haben. Krankenversicherungsgesellschaften nehmen das Thema sehr ernst, indem sie ihren Kunden psychologische Unterstützung anbieten. Ein kurzer Überblick über die wachsende Bedeutung der psychischen Gesundheit von Expatriates und deren Vorbeugung.

Spezifische Probleme der psychischen Gesundheit von Expatriates

Psychische Gesundheitsprobleme im Ausland können viele Formen annehmen und mit persönlichen, beruflichen oder umweltbedingten Stressfaktoren zusammenhängen. Manchmal beginnen diese Belastungen bereits bei der Entscheidungsfindung vor der Abreise ins Ausland. Angesichts einer solchen Herausforderung ist es legitim, sich mit dieser neuen Lebensumstellung auseinanderzusetzen.

Laut der Schweizerischen Ärztezeitung gibt es drei Arten von Stress, mit denen Expatriates im Ausland häufig konfrontiert sind:

  • Der Grundstress, welcher der Desorientierung und Angst entspricht, die durch eine Veränderung des Lebens und der Umgebung hervorgerufen werden. Es handelt sich also um einen sehr häufigen, ja sogar natürlichen Stress, der mit der Anpassung des Expatriates an seine neue Umgebung nachlässt. Wenn die einzelne Person große Schwierigkeiten hat, sich anzupassen, sollte eine Rückkehr in das Heimatland in Betracht gezogen werden, um übermäßig starke Angstzustände oder Depressionen zu vermeiden.
  • Kumulativer Stress ist, wie der Name schon sagt, langanhaltender Stress als Folge einer Anhäufung von frustrierenden Situationen und Wartezeiten ohne eine Möglichkeit, eingreifen oder Abstand gewinnen zu können. Er ist auch häufig mit einer hohen Arbeitsbelastung verbunden.
  • Traumatischer Stress ist viel heftiger und brutaler und wird mit Ereignissen wie Konflikt- oder Kriegssituationen, Naturkatastrophen, Unfällen usw. in Verbindung gebracht. Wenn der traumatische Stress über einen längeren Zeitraum nach dem Ereignis anhält (länger als einen Monat), leidet der Expatriate an einem posttraumatischen Syndrom und muss behandelt werden. Foyer Global Health berät Sie, wenn Sie als Expatriate in ein Krisenland entsandt werden.

Zu diesem Stress kommen noch Heimweh, Isolation und die Entfernung zu den Angehörigen hinzu. Diese Probleme können manchmal durch ein besseres Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben ausgeglichen werden. Wenn man sich außerhalb der Arbeit Zeit für sich selbst nimmt, kann dies dazu beitragen, die Ursachen für das eigene Unwohlsein zu verstehen.

Die Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen wird oft aufgeschoben

Bei im Ausland lebenden Menschen wird die Inanspruchnahme psychologischer Hilfe oftmals aufgeschoben. In der Regel werden die Symptome heruntergespielt, da man davon ausgeht, dass der Stress nur vorübergehend ist. Auch die Kosten einer psychologischen Betreuung können dazu führen, dass manche Expatriates auf eine solche verzichten und stattdessen auf Selbstmedikation setzen.

Außerdem ist es nicht immer einfach, eine psychologische Betreuung zu beantragen, vor allem, wenn man mit der Funktionsweise des örtlichen Gesundheitssystems nicht vertraut ist. Der bürokratische Aufwand rund um die Gesundheitsversorgung und den Sozialschutz, Sprachbarrieren, mangelndes Vertrauen in das medizinische Personal oder fehlende Informationen lassen manche Menschen davor zurückschrecken, sich um ihre psychische Gesundheit zu kümmern.

Medizinische Expertenlösungen für Expatriates

Vorbeugen statt heilen

Heutzutage ist die Vorbeugung psychosozialer Risiken bei Expatriates zu einer besonderen Herausforderung geworden, insbesondere für Unternehmen. Die Gesundheitskrise hat bei vielen entsandten Mitarbeitern zu einer starken psychischen Belastung geführt, die sich direkt auf ihre Gesundheit auswirken kann. Einige Unternehmen haben Lösungen eingeführt, um den Austausch und die Kommunikation mit ihren Mitarbeitern zu erleichtern, z. B. Gespräche per Videokonferenz oder Online-Aktivitäten, die die Teams trotz der Entfernung unterhalten und näher zusammenbringen sollen. Das Ziel dieser Initiativen: das Risiko von Burnout und Depressionen angesichts der Anforderungen des neuen Lebens zu verringern.

Die Rolle internationaler Krankenversicherungen für Expatriates

Werden Expats von ihrer Krankenversicherung abgedeckt, wenn sie Probleme mit der psychischen Gesundheit haben? Der Krankenversicherer von heute sollte nicht nur die Kosten für psychologische Beratungen übernehmen, sondern vor allem seine Kunden bei ihrer Auswanderung begleiten und für ihr psychologisches Wohlbefinden sorgen.

Dies wird durch Online-Konsultationen erreicht, wie sie dank Telemedizin möglich sind. Die Vorteile dieser Beratungen sind, dass sie geografisch ungebunden, zeitlich flexibel (24/7 verfügbar) und in der von Ihnen bevorzugten Sprache durchgeführt werden können. Es ist nämlich immer einfacher, in seiner Muttersprache über seine Gefühle zu sprechen.

 

Bei Foyer Global Health sind wir uns der psychologischen Probleme unserer Kunden bewusst. Unsere Auslandskrankenversicherung für Expatriates deckt psychologische und psychotherapeutische Beratungen ab, sofern eine schriftliche Vereinbarung vorliegt. Bereits fast 10.000 unserer Kunden haben mit ihrem Versicherungsvertrag Zugang zu psychologischer Fernbetreuung. Um den für Ihren Bedarf an psychologischer Betreuung am besten geeigneten Versicherungsvertrag zu wählen oder um mehr über unsere Pläne zu erfahren, wenden Sie sich jederzeit an unsere Experten!

Einfach Produkte, riesig Vorteile

Wir bieten großartige Krankenversicherungsprodukte, die auf dem Feedback von Hunderten von Kunden beruhen, damit Sie immer die Gewissheit haben, dass wir Sie auf die bestmögliche Weise versichern. Erhalten Sie ein Angebot mit umsetzbaren Optionen, die perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Keine Kommentare
Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Alle Felder sind obligatorisch, werden aber nur zur Validierung Ihres Kommentars verwendet, niemals zu kommerziellen Zwecken.