1870 Euro, das ist der Unterschied zwischen dem höchsten SMIC, Luxemburg mit fast 2202 Euro monatlich und Bulgarien, das am unteren Ende der Tabelle der europäischen SMICs steht. 21 der 27 Staaten haben einen Mindestlohn. Lassen Sie uns einen Blick auf die gesetzliche Vergütung in der Europäischen Union werfen.

Die Entscheidung für einen Auslandsaufenthalt in Europa auf der Grundlage… des Mindestlohns! Die Debatte über den SMIC (salaire minimum de croissance in Frankreich) tobt. Soll es einen europäischen SMIC geben, d. h. gleiche Bezahlung in allen EU-Ländern, oder soll es eine „Einführung angemessener Mindestlöhne“ geben? Man tendiert eher zur zweiten Lösung, wenn man der letzten Sitzung des EU-Rates am 7. Dezember Glauben schenkt. Diese Maßnahme zur Erhöhung der Mindestlöhne insbesondere der osteuropäischen Länder, deren Kaufkraft weit unter dem EU-Durchschnitt liegt, würde die sechs EU-Länder, die keine Mindestlöhne eingeführt haben, nicht betreffen.

Drei Gruppen von SMICs

Die Eurostat-Zahlen vom Juli 2021 teilen die europäischen Länder in drei große Gruppen ein:

  • Eine erste Stufe mit Löhnen unter 750 Euro.
  • Die zweite mit Löhnen zwischen 750 und 1.500 Euro.
  • Die letzte, höchste Stufe mit einem Betrag von über 1.500 Euro.

Zu den Ländern mit dem höchsten Mindestlohn gehören: Luxemburg mit 2.201,93 € pro Monat. Irland (1.723,80€) und Belgien (1.625,72€) vervollständigen das Podium der europäischen Länder mit dem höchsten Mindestlohn. In sechs von 21 Ländern liegt der Mindestlohn über 1500 Euro pro Monat.

Zwischen 750 und 1500 Euro liegen Länder wie Griechenland (758,33€), Portugal (775,83€) und Spanien (1108,33€).

Unter den europäischen Ländern mit dem niedrigsten Mindestlohn liegen 9 Länder unter 750 Euro pro Monat, wobei Bulgarien mit 332,34 Euro das Schlusslicht bildet.

Höhe des Mindestlohns in der Europäischen Union im Jahr 2021
Land Monatliches Bruttogehalt
Deutschland 1585€
Belgien 1625,72€
Bulgarien 332,34€
Kroatien 567,32€
Spanien 1108,33€
Estland 584€
Frankreich 1589,47€
Griechenland 758,33€
Ungarn 476€
Irland 1723,80€
Lettland 500€
Litauen 642€
Luxemburg 2201,93€
Malta 784,68€
Niederlande 1701€
Polen 619,46€
Portugal 775,83€
Tschechische Republik 596,36€
Rumänien 466,72€
Slowakei 623€
Slowenien 1024,24€

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gibt es in 6 Ländern: Dänemark, Finnland, Italien, Österreich, Schweden und Zypern keinen gesetzlichen Mindestlohn. Für diese Länder werden die Mindestlöhne nicht vom Staat festgelegt, sondern durch Branchenvereinbarungen oder Tarifverhandlungen zwischen den Sozialpartnern bestimmt.

Mindestlohn VS. Lebenshaltungskosten: Wählen Sie Ihr Auswanderungsland in Europa

Ein hoher Mindestlohn ist nicht immer gleichbedeutend mit einer guten Lebensqualität! Um einen genaueren Einblick in den Lebenskomfort in europäischen Ländern zu erhalten, ist es besser, sich die Kaufkraft in denselben Ländern anzusehen. Zur Erinnerung: Die Kaufkraft ist die Menge an Waren und Dienstleistungen, die man mit einem Gehalt kaufen kann. Sie hängt von zwei Faktoren ab, der Höhe des Einkommens und dem Preisniveau.

Laut einer Studie, Purchasing Power Europe 2020, die auf der Grundlage, der im Juli 2020 verfügbaren Daten von der GfK-Gruppe erstellt wurde, ist die Rangfolge in etwa ähnlich.

An erster Stelle steht Luxemburg mit 34.191 Euro Kaufkraft pro Kopf, gefolgt von Dänemark (27.621 Euro) und Österreich (24.232 Euro).

Spanien hat mit 14,709 Euro pro Kopf eine Kaufkraft, die unter dem europäischen Durchschnitt liegt. Georgien bietet seinerseits niedrigere Lebenshaltungskosten als seine Nachbarn.

Der „World Happiness Report“, die Studie der Vereinten Nationen, um das Glücksniveau pro Land zu qualifizieren

Was wäre, wenn die Kaufkraft nicht das einzige Attribut wäre, um die besten Länder Europas zu klassifizieren?

Jedes Jahr veröffentlicht das Sustainable Development Solutions Network (SDRN) der Vereinten Nationen (UN) seinen World Happiness Report. Dieser Bericht stuft das „Nationalglück“ jedes Landes ein, das auf der Bewertung des eigenen Lebens durch die Befragten beruht und mit verschiedenen Faktoren (der Lebensqualität) korreliert: Lebenserwartung bei guter Gesundheit, wahrgenommene Großzügigkeit, Korruption, Freiheit der Lebensentscheidungen, Bruttoinlandsprodukt, etc.

Zu den zehn glücklichsten Ländern der Welt gehören Dänemark, die Niederlande, Schweden, Luxemburg und Österreich.

Und, haben Sie Ihre Wahl getroffen?

Hohe Gehälter, hohe Kaufkraft, Lebenskomfort… es gibt viele Gründe, die für eine Auswanderung nach Europa 2022 sprechen? Foyer Global Health begleitet Sie bei Ihrem Vorhaben und bietet Ihnen mit unserer Internationalen Krankenversicherung für Expatriates einen passenden Gesundheitsschutz. Wir decken alle Ihre gesundheitlichen Sorgen ab, ob allein oder mit der Familie, für jede Situation haben wir eine Lösung, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Einfach Produkte, riesig Vorteile

Wir bieten großartige Krankenversicherungsprodukte, die auf dem Feedback von Hunderten von Kunden beruhen, damit Sie immer die Gewissheit haben, dass wir Sie auf die bestmögliche Weise versichern. Erhalten Sie ein Angebot mit umsetzbaren Optionen, die perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Keine Kommentare
Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Alle Felder sind obligatorisch, werden aber nur zur Validierung Ihres Kommentars verwendet, niemals zu kommerziellen Zwecken.