Telegram WhatsApp Signal Messenger

Auslandskrankenversicherung für Expats in Paraguay

Entdecken Sie unsere Krankenversicherungslösungen, die speziell für Expatriates in Dänemark entwickelt wurden

Foyer Global Health deckt Expats und Zuwanderer für Paraguay ab, die eine umfassende medizinische Absicherung suchen, die Sie nicht nur auf dem spanischen Territorium, sondern auch auf der ganzen Welt versichert.

  • icon truck

    Premium Krankenversicherung in Paraguay

     

  • icon truck

    24/7 sofortige Assistance

     

  • icon truck

    Krankenversicherungsschutz in Paraguay für Sie und Ihre Familie.

ANGEBOT JETZT ERSTELLEN

Kontaktieren Sie uns über

   EMAIL contact us whatsappWHATSAPP

 telegram-logoTELEGRAM

contact us signal SIGNAL: +35262139318

Sind Sie bereit, nach Paraguay zu reisen? Eingebettet zwischen Bolivien, Brasilien und Argentinien bleibt dieses kleine Land weitgehend unbekannt. Dabei schlägt genau hier, zwischen dem atlantischen Regenwald und den halbtrockenen Weiten des Chaco das Herz ganz Lateinamerikas. Sowohl raffiniert als auch authentisch, traditionell und multikulturell ist das Juwel der amerikanischen Ureinwohner ein wahres Naturparadies für Rentner oder berufstätige Expats. Die ruhige Atmosphäre, das günstige Leben und die atemberaubenden Landschaften werden auch Sie verführen.

Was die Gesundheit angeht, erklärt Ihnen Foyer Global Health, was Sie erwartet.

Ein Überblick über das Gesundheitssystem in Paraguay 

Paraguay ist ein relativ armes Land. Die Ausgaben der Regierung für das Gesundheitswesen sind immer noch gering, ebenso wie die Pro-Kopf-Ausgaben, die 2019 bei nur 388 US-Dollar pro Jahr lagen. Obwohl die Regierung in jüngster Zeit Anstrengungen unternommen hat, um die Qualität der Gesundheitsdienste und den Zugang zum Gesundheitssystem zu verbessern, insbesondere seit der Covid-19-Pandemie, betrug der Gesamthaushalt für Gesundheit 2017 immer noch knapp 3% des BIP, was den Paraguayern keine angemessene medizinische Versorgung ermöglicht.

Qualität und Zugänglichkeit der Gesundheitsversorgung: Unterschiede zwischen Großstädten und ländlichen Gebieten

Das Gesundheitssystem ist stark fragmentiert. Es gibt große Unterschiede zwischen Städten wie Asunción und den ländlichen Gebieten. Man muss bedenken, dass 70% des medizinischen Personals in der Hauptstadt arbeiten. Während es in Asunción möglich ist, sich angemessen behandeln zu lassen, ist der Zugang zu Gesundheitsdiensten außerhalb der großen Städte schwierig, unsicher und begrenzt.

Gesundheit in der Öffentlichkeit

Paraguayer und Personen mit ständigem Wohnsitz in Paraguay haben Anspruch auf den durch Lohnbeiträge finanzierten Sozialversicherungsschutz, der es ihnen ermöglicht, sich in öffentlichen Krankenhäusern behandeln zu lassen. In Wirklichkeit haben viele Bürger keinen Zugang dazu, entweder weil sie in abgelegenen ländlichen Gebieten wohnen oder weil sie nicht formal abhängig beschäftigt sind.

Während Arztbesuche völlig kostenlos sind, gilt dies nicht für Medikamente und Krankenhausaufenthalte. Diese haben einen gewissen Preis und können für die Ärmsten ein Hindernis darstellen.

Öffentliche Gesundheitspraktiker praktizieren in festen Einrichtungen, seien es Krankenhäuser oder Gesundheitshäuser in Stadtvierteln.

 Generell entspricht die Qualität der Versorgung in der öffentlichen Gesundheitsinfrastruktur nicht den europäischen und amerikanischen Standards. Die Krankenhäuser haben täglich mit großen Problemen zu kämpfen, insbesondere mit einer Überlastung aufgrund eines Mangels an medizinischem Personal (12,3 Ärzte pro 10.000 Einwohner und 17,9 Krankenschwestern pro 10.000 Einwohner), was zu einer ineffizienten Behandlung und langen Wartezeiten führt. Darüber hinaus sind die meisten öffentlichen Gesundheitseinrichtungen mit veralteten medizinischen Geräten ausgestattet und es mangelt an Betten.

Gesundheit im Privatsektor

Expats haben zwar Zugang zu öffentlichen medizinischen Einrichtungen, die meisten ziehen es jedoch vor, sich an private Krankenhäuser zu wenden, da die Qualität der Pflege und der medizinischen Ausstattung dort in der Regel wesentlich besser ist als in öffentlichen Einrichtungen. Die besser finanzierten Leistungen werden in Krankenhäusern, Kliniken oder auch in Praxen erbracht.

Die beste Infrastruktur befindet sich wie zu erwarten in der Hauptstadt. Die Behandlung in privaten Gesundheitseinrichtungen kann hohe Kosten verursachen, weshalb eine angemessene internationale Krankenversicherung für Expats unerlässlich ist.

Es gibt lokale private Zusatzkrankenversicherungen. Einige Privatkliniken und Krankenhäuser in Asunción bieten ihren Patienten an, eine Versicherungspolice abzuschließen, die die Kosten in ihrer Einrichtung deckt. Im Falle einer Evakuierung ist es jedoch besser, durch eine internationale Krankenversicherung für Expats geschützt zu sein.

Einen „Hausarzt“ zu haben, ist in Paraguay nicht üblich. Wählen Sie eine private Gesundheitseinrichtung und wenn Sie eine gute Beziehung zu einem der dort tätigen Ärzte aufgebaut haben, können Sie durchaus darum bitten, bei jedem Besuch von demselben Arzt empfangen zu werden.

 Eckdaten zu Ihrer Gesundheit in Paraguay

  • Als Expat sollten Sie die privaten Krankenhäuser in Asunción wie das Centro Medico Bautista und das Sanaterio Americano oder das Hospital Mennonita in der Nähe von Itacurubi bevorzugen. Diese bieten eine qualitativ hochwertige Versorgung.
  • Planen Sie Ihre medizinischen Behandlungen im Voraus und entscheiden Sie sich dafür, Ihre Behandlungen in einem einzigen Privatkrankenhaus durchzuführen, um die Betreuung durch einen bestimmten Arzt zu gewährleisten.
  • Ziehen Sie bei größeren gesundheitlichen Problemen eine Behandlung in Argentinien oder Brasilien in Betracht.
  • Schließen Sie eine private internationale Krankenversicherung ab, um eine gute medizinische Versorgung für private Behandlungen und im Falle einer Evakuierung zu gewährleisten.
  • Im Notfall sollten Sie einen privaten Ambulanzdienst in Anspruch nehmen. Öffentliche Ambulanzdienste sind selten oder in einigen Teilen des Landes gar nicht vorhanden.

 Nützliche Informationen:

  • Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, aber neben DTP und Keuchhusten wird dringend empfohlen, sich gegen Gelbfieber, Hepatitis A und B impfen zu lassen.
  • Malaria und Fleckfieber kommen in Paraguay so gut wie nicht vor
  • Vorsicht vor Zika, einem Virus, der durch Stiche von Tigermücken übertragen wird (besorgniserregend insbesondere für schwangere Frauen).
  • Verzehren Sie nichts, was roh, ungeschält oder ungekocht ist. Vorsicht bei Eiswürfeln und dem Konsum von Leitungswasser, das nur in Großstädten trinkbar ist.
  • Beste private Krankenhäuser: Sanatorio Italiano, Sanatorio Americano, Hospital Bautista, Centro Medico Materno infantil La Costa, Hospital Migone

Warum sollten Sie sich für eine private internationale Versicherung für Expats in Paraguay entscheiden?

  • Um Zugang zu einem breiten Spektrum an erstattungsfähigen Gesundheitsleistungen in den besten Privatkrankenhäusern Paraguays zu erhalten.
  • Um von einem internationalen Krankenversicherungsschutz zu profitieren, mit dem Sie in Paraguay, Ihrem Heimatland und überall sonst auf der Welt versichert sind.
  • Um im Notfall oder bei größeren Gesundheitsproblemen sicher evakuiert und repatriiert werden zu können
  • Um rund um die Uhr medizinische Hilfe zu bekommen, egal wo Sie sich befinden

Foyer Global Health ist die Krankenversicherung, die speziell auf die Bedürfnisse von Expats zugeschnitten ist. Wir schützen Ihre Gesundheit in Paraguay und auf der ganzen Welt mit einem umfassenden und maßgeschneiderten Versicherungsschutz, der perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wenn Sie mehr über unsere Versicherungslösungen erfahren möchten, wenden Sie sich an unsere Berater!