Telegram WhatsApp Signal Messenger

Internationale Krankenversicherung für Expats in Panama

Entdecken Sie unsere Krankenversicherungslösungen, die speziell für Expatriates in Panama entwickelt wurden

Foyer Global Health deckt Expats und Zuwanderer für Panama ab, die eine umfassende medizinische Absicherung suchen, die Sie nicht nur auf dem spanischen Territorium, sondern auch auf der ganzen Welt versichert.

Details der Vorteile und Leistungen anzeigen

  • icon truck

    Premium Krankenversicherung in Panama

  • icon truck24/7 sofortige Assistance

  • icon truck

    Krankenversicherungsschutz in Panama für Sie und Ihre Familie

ANGEBOT JETZT ERSTELLEN

Kontaktieren Sie uns über

   EMAIL contact us whatsappWHATSAPP

 telegram-logoTELEGRAM

contact us signal SIGNAL: +35262139318

Sind Sie bereit, die Segel zwischen der Karibik und dem Pazifik zu setzen? Mit seiner 2500 km langen Küste, seinen wunderschönen Nationalparks und Vulkanlandschaften ist Panama ein tropisches Paradies. Diese Idylle in Verbindung mit einem steuergünstigen Umfeld macht das kleine mittelamerikanische Land zu einem beliebten Ziel für Expats aus der ganzen Welt.

Die Attraktivität Panamas gilt auch für die Gesundheitskomponente: Die Medizintourismusindustrie boomt. Mit qualitativ hochwertiger Versorgung, hoch qualifiziertem medizinischem Personal und relativ niedrigen Gesundheitskosten gehört Panama zu den Top 10 der globalen Gesundheitstourismusziele.

Foyer Global Health bietet Ihnen einen Überblick darüber, was Sie auf der Gesundheitsseite als Expat in Panama erwartet!

Ein staatliches und privates Gesundheitssystem

In Panama werden die Gesundheitsdienste sowohl vom öffentlichen Sektor (mehrheitlich) als auch von einem schnell wachsenden Privatsektor erbracht. Beide Zweige verwalten separate Deckungssysteme und Gesundheitseinrichtungen.

Das öffentliche System: CSS und MINSA

Auf staatlicher Ebene sind zwei Einrichtungen für die öffentliche Verwaltung und Finanzierung der Gesundheitsversorgung für den Großteil der Bevölkerung zuständig: die Caja de Seguro Social (CSS – Sozialversicherungskasse) und das Ministerio de Salud (MINSA – Gesundheitsministerium).

Während die CSS sowohl für die Bereitstellung als auch für die Finanzierung der Gesundheitsversorgung in der Öffentlichkeit (durch Steuern) zuständig ist, beaufsichtigt das MINSA die Gesundheitsversorgung auf nationaler Ebene und betreibt öffentliche Krankenhäuser.

Ein großer Teil der Bevölkerung genießt dank dieses nahezu universellen Krankenversicherungssystems einen relativ umfassenden Versicherungsschutz. Die vom MINSA verwalteten Gesundheitsdienste sind zwar nicht immer zu 100 % kostenlos, bleiben aber dennoch die bevorzugte Option für Panamaer, die nur über ein sehr geringes Einkommen verfügen.

Der öffentliche Sektor erlebt derzeit eine beispiellose Expansion mit dem Bau zusätzlicher Krankenhäuser in der Hauptstadt (CSS-Stadt) und der Schaffung eines Netzwerks von Einrichtungen im ganzen Land, die von der Regierung finanziert werden, die den Medizintourismus als Hebel für die Entwicklung ansieht.

Private Gesundheitseinrichtungen

In den letzten 15 Jahren hat sich der Privatsektor stark entwickelt, wobei die Nachfrage nach schnellen, qualitativ hochwertigen privaten Gesundheitsdienstleistungen gestiegen ist und sich das Angebot an privaten Einrichtungen verbessert hat.

Private Krankenhäuser haben mehrere Vorteile:

  • kürzere Wartezeiten
  • einwandfreie Betreuung
  • internationale Qualitätsstandards für die Pflege
  • moderne Ausstattung
  • hochqualifiziertes, mehrsprachiges Personal, das meist im Ausland ausgebildet wurd

Vor allem Panamaer mit höherem Einkommen, Expats und Touristen wenden sich an diese Einrichtungen, unabhängig davon, ob sie durch die panamaische Sozialversicherung abgedeckt sind oder sich einfach für eine bessere und individuellere Gesundheitsversorgung entscheiden möchten.

Es gibt vier große private Krankenhäuser, die den internationalen Standards der Joint Commission International entsprechen: Hospital Nacional (HN), Centro Medico Paitilla, Hospital Punta Pacífica (HPP), das dem John Hopkins Hospital angegliedert ist, und Clínica Hospital San Fernando (CHSF). Seit 2011 betreibt die MiniMed, Panamas erstes medizinisches Franchiseunternehmen, das sich auf die medizinische Grundversorgung ohne Terminvereinbarung spezialisiert hat, sieben Privatkliniken im ganzen Land.

Darüber hinaus müssen sich die privaten Einrichtungen auf den wachsenden Medizintourismus einstellen, insbesondere auf zahnärztliche und orthopädische Behandlungen. Das HPP beherbergt unter anderem eine Abteilung, die sich auf die Entwicklung von Pauschalangeboten für Medizintouristen spezialisiert hat und das HN umfasst eine ganze „Hotelabteilung“ mit privaten Suiten und neuen Operationssälen.

Welche Gesundheitsdienste gibt es für Expats?

Privat/ öffentlich und städtisch/ ländlich

Während in Panama das Niveau der Gesundheitsdienste im Allgemeinen zufriedenstellend ist und die Angehörigen der Gesundheitsberufe für die Zeit und Aufmerksamkeit gelobt werden, die sie den Patienten schenken, gibt es erhebliche Spaltungen zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor auf der einen Seite, aber auch zwischen Städten und abgelegenen ländlichen Gebieten.

Die Gesundheitsinfrastruktur (Personal, Medikamente, Ausrüstung) befindet sich hauptsächlich in den städtischen Zentren, wobei die besten in der Hauptstadt zu finden sind. In Panama-Stadt können sich Expats je nach Bedarf an öffentliche Gesundheitseinrichtungen oder private Krankenhäuser wenden. Für die medizinische Grundversorgung oder harmlose Notfälle reichen die öffentlichen Gesundheitseinrichtungen aus, auch wenn die Wartezeiten lang und die Unterbringungsbedingungen bei einem Krankenhausaufenthalt rudimentär sein können. Private Krankenhäuser haben den Vorteil, dass sie eine qualitativ hochwertige, patientenzentrierte Versorgung und eine effiziente Behandlung ohne Verzögerung bieten.

In anderen Städten wie Los Santos, Colon oder Chiriqui können sich Expats für eine Grundversorgung auf die Dienste der regionalen Krankenhäuser verlassen, auch wenn das Gesundheitsangebot im Vergleich zur Hauptstadt reduziert ist.

In abgelegenen ländlichen Gebieten lassen sich die Bewohner in kleinen Gesundheitshäusern behandeln, die nur über begrenzte Kapazitäten verfügen. In den indigenen Provinzen bietet das MINSA grundlegende ambulante Dienste an.

Wie Sie sicher bemerkt haben, ist es bei wichtigen, dringenden und/oder spezialisierten medizinischen Behandlungen sehr ratsam, sich an die privaten Krankenhäuser in Panama-Stadt zu wenden.

Wie hoch sind die Kosten für die Gesundheitsversorgung in Panama?

Die Kosten für Gesundheitsdienstleistungen variieren je nach Einrichtung (öffentlich/privat) und Komplexität der medizinischen Behandlung, aber im Allgemeinen sind Gesundheitsdienstleistungen, wenn man die Qualität der Versorgung betrachtet, relativ günstig.

Beispielsweise kostet ein Besuch bei einem Facharzt in der Öffentlichkeit maximal 45 Euro, Besuche in der Notaufnahme zwischen 25 und 90 Euro.

Im privaten Sektor hängen die Kosten für die Pflege von der gewählten Einrichtung ab. Die Preise sind zwar immer noch niedriger als in anderen Industrieländern wie den USA mit denselben Qualitätsstandards für die Pflege, können aber dennoch hohe Summen erreichen.

Die meisten Expats wählen eine private internationale Versicherung, um ihre Gesundheitskosten in Panama abzudecken.

Foyer Global Health begleitet Sie nach Panama

Selbstständige, Angestellte, digitale Nomaden oder Rentner: Foyer Global Health bietet Ihnen einen umfassenden, maßgeschneiderten und mobilen Schutz.

Warum sollten Sie Foyer Global Health als private Krankenversicherung wählen?

  • Krankenversicherung für Expats ist unser Spezialgebiet
  • Unsere Pläne für den Gesundheitsschutz sind individuell: Sie passen sich Ihrem Profil (Einzelperson, Familie, Selbstständige…), Ihren Bedürfnissen und Ihrem Lebensentwurf an.
  • Unsere Versicherung deckt eine ganze Reihe von Behandlungen ab, darunter Zahnbehandlungen, Mutterschaft und Notfallbehandlungen.
  • Wir bieten Ihnen einen mehrsprachigen medizinischen Bereitschaftsdienst
  • Sie lassen sich behandeln, wo Sie wollen: Sie haben Zugang zu allen öffentlichen und privaten Einrichtungen in Panama, in Ihrem Heimatland und überall sonst.
  • Eine schnellstmögliche Erstattung für ambulante Behandlungen; kein Kostenvorschuss

Möchten Sie mehr über unsere Krankenversicherungsleistungen für Expats in Panama erfahren? Unsere spezialisierten Berater werden Ihnen weiterhelfen!