Telegram WhatsApp Signal Messenger

Leben auf Zypern als Expat - alles, was Sie wissen müssen!

An der Kreuzung zwischen Europa, Asien und dem Nahen Osten liegt eine wunderschöne Insel im Herzen des Mittelmeers, die eine Vielzahl an Expats und vor allem versierte Unternehmer anzieht. Das aus gutem Grund, denn Zypern hat alles zu bieten: Sonnenschein das ganze Jahr über, herrliche Landschaften, gepflegte Kulturschätze, ein angenehmes Alltagsleben und nicht zuletzt ein vorteilhaftes Steuersystem.

Wie ist es also, sich in Zypern niederzulassen? Was sind die Vor- und Nachteile des Lebens als Expat in Zypern? Wie wird man ein Expat in Nikosia? Hier finden Sie einige Tipps und Tricks, um Ihre neue Reise erfolgreich zu meistern!

Vorbereitungen für Ihr Leben als Expat in Zypern 

Bevor Sie zu neuen Abenteuern auf der „Insel der Liebe“ aufbrechen, sollten Sie sich mit den Grundvoraussetzungen für ein gut vorbereitetes Expat-Leben auf Zypern vertraut machen!

Einreise und Aufenthalt – Formalitäten 

Wenn Sie EU-/EFTA-Bürger sind oder einen Schengen-Pass besitzen, benötigen Sie kein Visum und keine Aufenthaltsgenehmigung, um sich in Zypern niederzulassen. Innerhalb von vier Monaten nach Ihrer Ankunft im Land müssen Sie sich jedoch bei der Einwanderungsbehörde den „gelben Zettel“ besorgen – eine Anmeldebescheinigung für EU-Bürger, die sich für einen längeren Zeitraum in Zypern aufhalten und arbeiten möchten. Staatsangehörige aus einem der 60 Länder, mit denen Zypern ein Abkommen über visumfreies Reisen geschlossen hat, benötigen kein Einreisevisum.

Staatsangehörige anderer Länder benötigen je nach Dauer ihres Auslandsaufenthalts ein Visum für einen Kurz- oder Langzeitaufenthalt. Für Arbeitszwecke ist es in der Regel Sache des Arbeitgebers, bei den Behörden ein Visum für einen Expat zu beantragen.

Nach fünf Jahren legalen Aufenthalts auf der Insel können Sie eine langfristige Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Es wird dringend empfohlen, nicht über die Türkische Republik Nordzypern einzureisen, die nur von den Türken anerkannt wird; die dortigen Flughäfen werden von der Republik Zypern als illegal angesehen.

Arbeiten in Zypern 

Nach dem Beitritt Zyperns in die Europäischen Union im Jahr 2004 erlebte der zyprische Arbeitsmarkt mit der Ansiedlung vieler multinationaler Unternehmen einen Boom. Trotz der Finanzkrise zieht Zypern weiterhin viele Unternehmer und Fachkräfte an, die in den Bereichen Technik, Finanzen, Tourismus und Immobilien tätig sind. Aufgrund der geringen Größe der Insel ist der Wettbewerb hart, aber die Mundpropaganda funktioniert sehr gut. Englisch ist die Geschäftssprache und Griechisch bleibt die Amtssprache: Es ist wichtig, einige Grundkenntnisse in Letzterem zu haben (zumindest am Anfang!). Wenn Sie Ihr Unternehmen in Zypern gründen wollen, ist das Verfahren für EU-/EFTA-Staatsangehörige recht einfach, sobald Sie Ihren gelben Schein erhalten haben.

Eine Unterkunft finden 

Obwohl die Preise auf dem zyprischen Immobilienmarkt aufgrund des Zustroms von Expats und ausländischen Touristen in letzter Zeit gestiegen sind, ist es immer noch möglich, erschwingliche Mietobjekte zu finden. Beginnen Sie damit, eine Stadt oder sogar ein Viertel zu finden, das zu Ihren Plänen passt, je nach Ihrer Arbeit, Ihrem Netzwerk und Ihren Interessen im Leben. Auf Zypern gibt es wie überall mehrere Möglichkeiten, eine Mietwohnung zu finden, aber wenn Sie kein Griechisch sprechen, ist es wahrscheinlich am besten, sich an einen Makler zu wenden, der als Vermittler zwischen Ihnen und den Eigentümern fungiert. Nikosia, Limassol, Larnaca und Paphos sind bei Expats sehr beliebt! Für diejenigen, die einen langfristigen Auslandsaufenthalt planen, ist der Kauf von Immobilien eine Option, die man in Betracht ziehen sollte. Andererseits kann sich die Wohnungssuche im Norden der Insel als kompliziert für Ihr tägliches Leben als Expat in Zypern erweisen…

Eröffnung eines Bankkontos 

Für die Eröffnung eines Bankkontos können Sie zwischen lokalen Banken wie der Bank of Cyprus, der Hellenic Bank oder der Alpha Bank und Filialen internationaler Banken wie der Société Générale oder der Banque SBA wählen. Die Eröffnung eines Kontos ist relativ einfach, und Sie können den Vorgang sogar schon vor Ihrer Abreise online einleiten und dann vor Ort abschließen. Als Expat benötigen Sie einen Ausweis, einen Nachweis über Ihren Wohnsitz in Zypern und ein Schreiben Ihrer bisherigen Bank, in dem Ihre Zahlungsfähigkeit bestätigt wird. Diese Dokumente gelten für die Eröffnung eines Privatkontos; für die Eröffnung eines Bankkontos für ein Unternehmen sind andere Dokumente erforderlich, z. B. die Gründungsurkunde oder der Nachweis der Eintragung eines Büros in Zypern.

Holen Sie sich internationalen Krankenversicherungsschutz!

Obwohl sich das Gesundheitssystem der Insel seit 2019 sowohl in Bezug auf die Infrastruktur als auch auf den Zugang zu medizinischen Leistungen verbessert hat, ist es dennoch sehr empfehlenswert, eine private internationale Krankenversicherung für Expats in Zypern abzuschließen; lokale und europäische öffentliche Krankenversicherungspläne funktionieren in Nordzypern nicht. Mit einer privaten internationalen Krankenversicherung erhalten Sie einen einfachen und flexiblen Versicherungsschutz für Ihre Gesundheitskosten auf Zypern und im Rest der Welt. Unser Rat: Schließen Sie die Krankenversicherung, die Sie brauchen, vor Ihrem Auslandsaufenthalt ab!

 

Günstige Besteuerung für Unternehmen 

Trotz der Wirtschaftskrise 2012-13 ist Zypern in Bezug auf die Unternehmensbesteuerung nach wie vor eines der attraktivsten Ziele für Expats in Europa. Die Insel hält weiterhin eine äußerst günstige Steuerregelung für Unternehmen aufrecht und hat einen der niedrigsten Steuersätze der EU (12,5 %). Zypern bietet außerdem zahlreiche Steuerbefreiungen für Unternehmen, die hohe Einnahmen erzielen und Arbeitsplätze für Einheimische schaffen.

Das tägliche Leben in Nikosia und dem Rest der Insel  

Leben auf die zypriotische Ar

An der Kreuzung mehrerer Kulturen und Zivilisationen hat es Zypern geschafft, das Beste aus allen zu vereinen und eine extravagante multikulturelle Identität zu schaffen. Nicht nur der Wunsch nach einem „Schmelztiegel“, sondern auch der entspannte Lebensstil zieht Expats an. Ob in der Stadt, auf dem Land oder am Meer – die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben steht an erster Stelle; Outdoor-Aktivitäten und Freizeit spielen eine wichtige Rolle im täglichen Leben. Was kann man erwarten? Ein Sonnenbad am Strand von Nissi, Skifahren in Troodos oder ein Kurztrip zum Heiligtum der Aphrodite in Paphos. Das ist nur ein Vorgeschmack: Die Insel beherbergt Tausende von Natur- und Kulturschätzen, die es zu entdecken gilt.

Lebenshaltungskosten 

Im Vergleich zu anderen westeuropäischen Ländern sind die Lebenshaltungskosten auf Zypern recht niedrig, was zweifellos ein wichtiger Anreiz für Expats ist. Zum Beispiel sind die Lebenshaltungskosten auf der Insel etwa 20 % niedriger als in Frankreich.

Fortbewegung  

Abgesehen von den Reisebeschränkungen im nördlichen Teil der Insel ist es einfach, sich fortzubewegen. Sie können öffentliche Verkehrsmittel wie Busse oder Sammeltaxis benutzen oder sich für ein eigenes Auto entscheiden (die Zyprioten fahren auf der linken Seite der Straße!). Wenn Sie einen EU-Führerschein besitzen, können Sie damit fahren und nach sechs Monaten Aufenthalt sogar einen zyprischen Führerschein beantragen. Für andere Führerscheine prüfen Sie bitte die Gegenseitigkeitsabkommen zwischen Zypern und Ihrem Land.

Schulen

Auf Zypern gibt es sowohl kostenlose öffentliche Schulen als auch private internationale französische und englische Schulen. Expats können sowohl das öffentliche Bildungssystem (in Griechisch und Englisch) als auch das private System nutzen. Je nach Alter Ihrer Kinder, der Sprache, dem Lehrplan und den Schulgebühren können Sie Ihre Wahl leicht treffen.